Startseite / Home

 

Tablets - Testberichte, Infos und günstige Angebote

 

Die Geschichte des Tablet Computers

 

Moderner 7 Zoll Tabletcomputer mit TouchscreenTablets spielen seit geraumer Zeit eine nicht zu verachtende Rolle auf dem Computermarkt. Was als praktische Alternative zum klassischen Personal Computer begann, entwickelte sich schnell zu einem nicht mehr wegzudenkenden Produkt der heutigen Zeit. Der erste Vorfahre heutiger Tablets wurde bereits 1993 von Apple unter dem Namen "Newton MessagePad" entwickelt, konnte sich jedoch nicht erfolgreich durchsetzen, da viele elementare Funktionen der heutigen Tablets zum damaligen Zeitpunkt noch nicht möglich waren. Die Hauptaufgaben des "Newton MessagePad" beschränkten sich damals noch auf rein organisatorische Dinge, wie z. B. die Verwaltung von Terminen und Notizen. Doch der wahrscheinlich größte Unterschied zu den heutigen Tablets war der fehlende mobile Internetzugang.

 

Erst 2001 wurde ein in der Schweiz entwickeltes Surfpad in Deutschland unter dem Namen T-Sinus Pad von der Deutschen Telekom vermarktet. Das T-Sinus Pad konnte jedoch auch keine revolutionären Erfolge erzielen, trotz der Möglichkeit einen Webbrowser zu verwenden, der benutzerspezifische Webinhalte abspeicherte. An die aktuell obligatorische Touchscreen-Bedienung war damals noch nicht zu denken, die Navigation erfolgte über eine runde Wipptaste

 

Der tatsächliche Durchbruch in Sachen Tablets gelang Apple im Jahr 2010 mit dem "Apple iPad", welches unter dem Betriebssystem iOS läuft und somit mit dem iPhone voll kompatibel und synchronisierbar ist. Hier kam erstmals das berührungs-sensitive Touchscreen-Display zum Einsatz, welches eine intuitive Bedienung und Navigation trotz kompakter und flacher Bauweise ermöglichte (eine physische Tastatur oder spezielle Navigationstasten waren fortan nicht mehr erforderlich). Bis Oktober 2012 wurden bereits rund 100 Millionen iPads verkauft. Auch andere namenhafte Marken, wie z. B. Android oder Microsoft Windows konnten seitdem erfolgreich ihre Tablets vermarkten.

 

Warum sind Tablet-PCs so erfolgreich?


Der wahrscheinlich größte Vorteil, den Tablets gegenüber den herkömmlichen PCs haben, ist die Mobilität, den ein Tablet mit sich bringt. Die Möglichkeit einen Großteil seiner Arbeit unterwegs zu erledigen wirkt in der heutigen Zeit zunehmend attraktiv auf die Menschen, die ohnehin hauptsächlich ein Leben in Eile führen. Es ist schon längst kein Geheimnis mehr, dass die Welt von technischen Errungenschaften voran getrieben wird, die einem das Leben erleichtern. Tablets haben bewiesen, dass sie durchaus eine Erleichterung im Alltag bieten, und einem somit das Gefühl geben ein Teil der Zukunft zu sein. Doch auch für Unterhaltungszwecke bieten Tablets eine unglaublich große Palette zur Auswahl, welche gerade für die jüngeren Mitmenschen sehr ansprechend erscheint.

 

Mobile Surfer, die bislang nur einen kleinen, kaum lesbaren Bildschirm auf ihrem Handy oder Smartphone zur Verfügung hatten, freuen sich ebenfalls über die Möglichkeit, via Tablet mobil, auf einer größeren und viel komfortableren Oberfläche im Internet zu surfen. Dass einem die Eingabe von Texten auf einem größeren Touchscreen-Display leichter fällt, als auf einer kleinen Handy-Tastatur, versteht sich dabei von selbst.

 

Der Erfolg der Tablets ist unter anderem auch darauf zurückzuführen, dass sie eine enorm große Zielgruppe ansprechen, indem sie viele neumodische Arten der Unterhaltung anbieten, sowie die Möglichkeit organisatorische Aufgaben unterwegs zu erledigen. Sogar Hersteller von Computerspielen haben mittlerweile auf den Tablet-Boom reagiert und widmen sich nun vermehrt der Entwicklung von Tablet-kompatibler Software in Form von Game-Apps.

 

Hersteller von konventionellen Personal-Computern und Hardware-Komponenten klagen über eine hohe Rückläufigkeit der Umsatzzahlen. Nicht umsonst bieten die meisten namhaften PC Hersteller mitterweile auch Tablets an, denn nur wer sich an der aktuellen Nachfrage orientiert, wird in Zukunft im schwer umkämpften Hardware-Business mithalten können.

 

Bringt ein Tablet-PC auch Nachteile mit sich?


Zuallererst denkt man hierbei sicherlich an die Akkulaufzeit eines mobilen Geräts. Im Vergleich zu einem gewöhnlichen Personal Computer wird ein Tablet-PC nämlich nicht durchgehend mit Strom versorgt, was bei länger andauernden Arbeiten durchaus mal zu Problemen führen kann. Außerdem zu bedenken wäre, dass man keine Möglichkeit hat, die Hardware aufzurüsten. Sowohl die Grafikchips, als auch die Prozessoren und vor allem der Speicherplatz eines Tablets sind fest verschlossen und nicht zugänglich, ohne die Garantie zu gefährden.

 

Welche Betriebssysteme ermöglichen den Tablets die optimale Bedienung?


Die Produkte der Marke Apple laufen bekanntermaßen grundsätzlich unter dem Betriebssystem iOS, welches sich bereits auf anderen Geräten bewährt hat, wie z. B. dem Apple iPhone. Die Beliebtheit von iOS zeichnet sich vor allem durch die einfache Bedienung aus. Somit fällt es auch Neueinsteigern leicht, sich schnell mit den Geräten auseinander zu setzen. Mit rund 300.000 Applikationen im App Store ist Apple Führer in Sachen Auswahl. Viele andere Marken, wie z. B. Sony, Toshiba und Samsung werden mit Android als Betriebssystem ausgeliefert, welches ebenfalls für eine schnelle Bedienung bekannt ist. Benutzer von Android Tablets können sich aus ungefähr 100.000 Apps im Google Play Store ihre Favoriten aussuchen. Doch neben den beiden Marktführern in Sachen Tablets hat auch Microsoft Tablet-PCs auf den Markt gebracht, welche je nach Erscheinungsdatum auf Windows 7 oder auf Windows 8 basieren.

Mehr Infos zu den Betriebssystemen und Apps >>

 

Welches Tablet kaufen?

 

Tablet-PCs sind in der heutigen Zeit definitiv nicht mehr wegzudenken und es gibt zahlreiche Gerätetypen unterschiedlicher Hersteller am Markt. Die Frage, welches Gerät für einen am besten geeignet ist, versuchen wir mit unserer Plattform zu klären, so dass die Kaufentscheidung etwas leichter fällt.

 

Unterhalb eines jeden Testberichtes finden Sie einen Bestellbutton, damit Sie Ihren Favoriten auch gleich bestellen können.

 

Gebrauchtes Tablet als günstige Alternative?

 

Auch eine Vielzahl günstiger und gut erhaltener Gebrauchtgeräte gibt es zu kaufen. In unseren Testberichten befindet sich unter dem Bestellbutton jeweils auch ein Link zur Auswahl an Gebraucht-Tablets, sofern welche verfügbar sind.

 

Auch hier im Shop findet man über die Suchfunktion Gebrauchte Tablets >>

 

Foto oben: © Tsiumpa - Fotolia.com Foto | unten: © Max Diesel - Fotolia.com